Array
(
    [0] => Array
        (
            [test4] => 1
            [REX_MEDIA_1] => 01_wir.jpg
        )

)

Viele Wege führen zum Wein. Und so einige durften wir
bereits beschreiten, bevor wir auf den schönen Rebberg in
Malans gestoßen sind. Auf jedem Weg fanden wir viel
Interessantes und jeder Weg machte unsere Leidenschaft
zum Wein und unsere Wissbegierigkeit noch größer.

Ein gutes Zeichen, dass man richtig geht. – Finden wir.

 astrid unter der lupe 

Das Architekturstudium, das das Auge im Bezug auf Ästhetik und
Schönheit schulte und das Arbeiten mit den Sinnen erforderte,
kann nicht nur im ursprünglichen Metier verwendet werden. Beim
Kennen- und Liebenlernen von Andrin, während eines beruflichen
Aufenthaltes in Maienfeld wurde der Weinvirus direkt auf Astrid
übertragen. Seither feilen wir gemeinsam an Weinen, die die Sinne
und das Auge tanzen lassen.

 andrin im detail 

Ein Sprachaufenthalt in einer Winzerfamilie, der so beeindruckte,  
dass die Winzerlehre mit vielseitigen Etappen folgen musste.
Dann ein Studium zum Önologen – ein bisschen Theorie kann ja
nicht schaden. Berufserfahrung in den Reben und im Keller und
dann, die Aussicht auf eigene Reben in ausgesprochen schöner
Lage. Wir griffen zu und nennen es Glück!

Array
(
    [0] => Array
        (
            [test4] => 2
            [REX_MEDIA_1] => 02_wir.jpg
            [test1] => 
        )

    [1] => Array
        (
            [test4] => 2
            [REX_MEDIA_1] => 
            [test1] => 

 astrid unter der lupe 

Das Architekturstudium, das das Auge im Bezug auf Ästhetik und
Schönheit schulte und das Arbeiten mit den Sinnen erforderte,
kann nicht nur im ursprünglichen Metier verwendet werden. Beim
Kennen- und Liebenlernen von Andrin, während eines beruflichen
Aufenthaltes in Maienfeld wurde der Weinvirus direkt auf Astrid
übertragen. Seither feilen wir gemeinsam an Weinen, die die Sinne
und das Auge tanzen lassen.

) [2] => Array ( [test4] => 3 [REX_MEDIA_1] => [test1] =>

 andrin im detail 

Ein Sprachaufenthalt in einer Winzerfamilie, der so beeindruckte,  
dass die Winzerlehre mit vielseitigen Etappen folgen musste.
Dann ein Studium zum Önologen – ein bisschen Theorie kann ja
nicht schaden. Berufserfahrung in den Reben und im Keller und
dann, die Aussicht auf eigene Reben in ausgesprochen schöner
Lage. Wir griffen zu und nennen es Glück!

) [3] => Array ( [test4] => 3 [REX_MEDIA_1] => 03_wir.jpg [test1] => ) [4] => Array ( [test4] => 3 [REX_MEDIA_1] => 01_kurs.jpg [test1] => ) )
Array
(
    [0] => Array
        (
            [test4] => 1
            [REX_MEDIA_1] => 05_wir.jpg
            [test1] => 
        )

)

 dahoam is dahoam

Nach einem Zwischenstopp im Kanton ZH haben wir den Weg
zurück in die Bündner Herrschaft gefunden, die für uns Heimat und
zu Hause bedeutet. Hier ziehen wir mit Familie, Freunden und Team
»an einem Rebzweig«. Mitten in der Natur dürfen wir das machen,
was wir lieben: Wein.

Array
(
    [0] => Array
        (
            [test4] => 2
            [REX_MEDIA_1] => 
            [test1] => 

 dahoam is dahoam

Nach einem Zwischenstopp im Kanton ZH haben wir den Weg
zurück in die Bündner Herrschaft gefunden, die für uns Heimat und
zu Hause bedeutet. Hier ziehen wir mit Familie, Freunden und Team
»an einem Rebzweig«. Mitten in der Natur dürfen wir das machen,
was wir lieben: Wein.

) [1] => Array ( [test4] => 2 [REX_MEDIA_1] => 06_wir.jpg [test1] => ) [2] => Array ( [test4] => 3 [REX_MEDIA_1] => 07_wir.jpg [test1] => ) )
Array
(
    [0] => Array
        (
            [test4] => 1
            [REX_MEDIA_1] => 08_wir.jpg
            [test1] => 
        )

)